Geschenkideen zum Valentinstag

Jedes Jahr wieder am 14. Februar ist der Valentinstag. Viele Liebenden fragen sich dann, was Sie Ihrer großen Liebe schenken können. Oft werden Blumen verschenkt. Diese haben jedoch den Nachteil, dass sie schnell welken und nicht von langer Dauer sind. Von daher entscheiden sich immer mehr ein besonderes Geschenk zu kaufen, an dem der oder die Beschenkte lange Freude hat. Bei uns finden Sie eine große Auswahl an romantischen Geschenken zum Valentinstag, sowie liebevollen Ideen mit denen Sie Ihrem Partner zum Valentinstag eine Freude bereiten können. Wir sind immer auf der Suche nach den schönsten und romantischsten Geschenkideen zum Valentinstag – für verliebte Pärchen und verheirate Paare, aber auch für anonym Schenkende, die das Herz Ihrer großen Liebe erst noch erobern möchten.   Verschenken Sie beispielsweise den Schlüssel zu meinem Herzen – eine sehr romantische Geschenkidee zum Valentinstag. Auf der Rückseites des Schlüssels gravieren wir einen individuellen Liebesgruß an Ihren Partner. Eine hochwertige Geschenkverpackung mit edler Prägung gehört natürlich dazu.   Eine weitere schöne Geschenkidee zum Valentinstag ist die Me4U Lovebox. Eine Herzbox gefüllt mit 52 Blanko Liebeslosen, die Sie individuell beschriften können. Ihr Partner darf dann ein Jahr lang jedes Wochenende ein Liebeslos öffnen. Verschenken Sie z.B. eine Rückenmassage, einen romantischen Spaziergang oder Frühstück ans Bett. Beim Kauf der Liebeslose erhalten Sie über 50 Vorschläge von uns, was Sie auf die Lose schreiben können.   Möchten Sie für Ihre große Liebe die Sterne vom Himmel holen? Dann verschenken Sie doch eine echte Sternschnuppe (ein echter Meteorite aus dem Weltall), verpackt in einer romantischen Herzgeschenkbox. Sie erhalten bei der Bestellung einer Sternschnuppe ein Echtheitszertifikat mit dem genauen Fundort der Sternschnuppe. Zusätzlich können Sie die Sternschnuppe auf einen Wunschnamen taufen. Sie erhalten ein Taufzertifikat, auf dem Sie auch eine Widmung für Ihre große Liebe angeben können z.B. „Ich schenke Dir diese Sternschnuppe weil sie wir Du etwas ganz besonderes ist. Dein Lars“.   Weitere tolle Geschenke zum Valentinstag finden Sie in unserer Geschenke Rubrik Valentinstag Geschenke.   Falls Sie kein Geld (oder nur sehr wenig) zum Valentinstag ausgeben möchte, könnten Sie einen romantischen Liebesbrief schreiben, einen Gutschein für eine schöne Massage oder einen Spaziergang mit Ihnen an einem schönen Ort schenken. Alternativ könnten Sie für Ihre große Liebe kochen, Kerzen aufstellen und romantische Musik auflegen. Frauen könnten Ihrem Liebsten beispielsweise einen Kuchen in Herzform backen.   Wie Sie sich auch immer entscheiden werden, wir wünschen Ihnen einen romantischen Valentinstag mit einem großen Feuerwerk an Gefühlen.   Unten stehend haben wir für Sie noch einige Informationen über die Tradition des Valentinstag zusammengestellt.   Woher kommt der Valentinstag? Warum werden wir am 14. Februar und auch schon in den Tagen davor massiv in den Geschäften damit konfrontiert? Was hat es damit auf sich?   Bis Mitte des 20. Jahrhunderts war der Valentinstag kaum bekannt. Auf einmal – quasi über Nacht – zierten rote Herzen und zahlreiche Blumen, wie rote Rosen, viele Blumengeschäfte. Natürlich wurde dieser Tag nicht von Blumenhändlern, Parfümerien, Schokoladenherstellern oder Juwelieren erfunden, aber die Geschäfte haben schnell erkannt, dass es sich lohnt den Valentinstag zu bewerben und Liebende aufzufordern Ihrer großen Liebe an diesem Tag eine Kleinigkeit zu schenken. Der Brauch den Liebsten zum Valentinstag ein Geschenk zu überreichen wurde schnell und mit viel Begeisterung aufgenommen.   Namensgeber war wahrscheinlich ein gewisser Bischof Valentin von Terni, der im 3. Jahrhundert nach Christi in der italienischen Stadt Terni (früher Interamna) tätig war. Überlieferungen zufolge soll dieser Bischof sich über dem Befehl des Kaisers hinweg gesetzt haben und Soldaten, die unverheiratet bleiben mussten, christlich getraut haben. Die Trauungen fanden im Geheimen statt und der Bischof Valentin schenkte den Frischvermählten Blumen aus seinem Garten als Zeichen für Gottessegen und Wohlwollen. Der Kaiser Claudius II erfuhr von den verbotenen Trauungen und ließ den Bischof am 14.02.269 wegen seines christlichen Glaubens hinrichten.   Es gibt noch eine weitere Sage, wonach das römische Fest Lupercalia auf den 14.02. fiel. An diesem Tag wurde die römische Göttin Juno (auch bekannt unter dem griechischen Namen Hera), der Frau von Jupiter (griechisch Zeus) und der Schutzpatronin der Ehe geehrt. Zu Ehren der Göttin Juno wurde ein Juno-Tempel errichtet, wo sich junge unverheiratete Frauen am 14.02. ein Liebesorakel holten. Dieses Liebesorakel sollte ihnen bei der richtigen Partnerwahl dienlich sein. Bei dem einfachen römischen Volk war es an diesem Tag Brauch, dass die Namen von ledigen Frauen auf Zettel geschrieben und in ein Gefäß getan wurden. Die jungen Männer zogen entsprechend Lose und gingen mit der gelosten Dame aus. Manche Pärchen haben sich ineinander verliebt, andere jedoch nicht. Nicht immer ging der Abend bei den so gelosten Pärchen sittlich aus, was die Moral der Römer störte. Verheiratete Männer schenkten an diesem Tag ihren Ehefrauen Blume und dieser Brauch ist bis heute überliefert.   Bräuche zum Valentinstag - Alles Wissenswerte über die Bräuche zum Valentinstag   Es ist ein schöner Brauch, jemanden zu sagen oder zu zeigen, wie gern man denjenigen hat. Der Valentinstag wird in verschiedenen Regionen unterschiedlich gefeiert. Hier eine kleine Auswahl wie:   England: Es werden kleine Geschenke oder Gedichte verschickt. Dieser Brauch stammt aus dem 15. Jahrhundert verbreitet und war anfänglich in der oberen Gesellschaft verbreitet.   Deutschland: Zu uns kam der Valentinstag durch den 2. Weltkrieg. US-Soldaten brachten ihn mit und führten ihn 1950 offiziell bei einem „Valentinstag“ in Nürnberg ein. Seitdem erfreut sich der Valentinstag immer größerer Beliebtheit. Woran die Zunft der Floristen mit ihrer massiven Werbung nicht ganz unschuldig ist. Wir schenken am 14.02. unseren Liebsten z.B. Blumen, kleine Geschenke oder Gedichte, Schokoladenherzen, Parfüm, selbst gebasteltes oder auch einen besonderen Ausflug oder eine kleine Reise. Dem Ideenreichtum sind hierbei keine Grenzen gesetzt.   China: Der Valentinstag in China wird am 7. Juli nach dem Mondkalender gefeiert und heißt dort Qixi. Früher haben die Mädchen in China am Abend des Qixi-Festes selbstgebackene Kuchen und selbst genähte oder gewebte Sachen im Garten ausgestellt, damit die Weberin ihre Werke bewertet. Mädchen in China galten als besonders tugendhaft, wenn sie gut nähen und weben konnten. Die Mädchen beteten am Qixi-Fest zur Weberin für Schönheit, Geschicklichkeit und Tugend, damit sie später eine glückliche Ehe führen können. Heutzutage geben sich die Liebenden kleine Geschenke. Besonders in den Großstätten hat sich der Valentinstag in der letzten Zeit aber auch zu einem echten Party Tag etabliert haufenweise strömen die Singles in Kneipen, Restaurants oder Kinos.   Japan: Am Valentinstag werden in Japan die Männer beschenkt! Ob Ehemänner, männliche Kollegen und Chefs oder Freunde – sie erhalten von den Frauen am 14.02. Schokolade. Die Frauen müssen sich nur etwas gedulden und erhalten dafür einen Monat später (14.03.) im Gegenzug von den Männern weiße Schokolade. Daher kommt der Name White Day.   Finnland: Die Finnen verschicken am Valentinstag, der dort als Freundschaftstag gefeiert wird, Karten oder kleine Geschenke. Ihre Sympathie und Zuneigung bekunden sie jedoch zumeist anonym, so dass der Beschenkten nicht weiß, von wem er die Karte oder das Geschenk erhalten hat.   USA: Hier haben aber manchmal nicht nur die menschlichen Partner etwas vom Valentinstag, sondern auch deren Tiere -es gibt eine ganze Menge von herzförmigen Fressnäpfen, pinkfarbenen Hundekörben oder Halsbändern mit Kussmund für den Liebling. Außerdem gibt es dort eine Liebesbriefmarke für den 14. Februar. Diese ist versehen mit einem großen roten Herz.   Italien: Am 14. Februar wird hier jährlich eine Auszeichnung namens „San Valentino d'Oro" an Schlagersänger verliehen. Außerdem hat der "Club di Giulietta" (Verein der Julia) in Verona einen Wettbewerb zu Ehren von Romeo&Julia ins Leben gerufen. Jedes Jahr schreiben tausende Menschen aus aller Welt Liebesbriefe an die Jury, wobei der schönste ausgewählt wird. Und hier die Adresse: "Giulietta-Verona-Italia".  

Ein Gedanke zu „Geschenkideen zum Valentinstag“

  • Lisa

    DANKE für diese tollen Tipps und Geschenkideen zum Valentinstag. Ich habe schon mein absolutes Geschenke Highlight gefunden: Den Schlüssel zu meinem Herzen. Den schenke ich meinem Schatzi und einem unvergesslichen Valentinstag steht nichts mehr im Wege.